Achtung!

Mobile Case Studies

Das Handy ist das erste interaktive und zugleich persönlichste Massenmedium unserer Zeit. Innerhalb weniger Jahre ist es zum mobilen Alleskönner avanciert - von SMS, MMS, Mobile-TV, E-Mail, Video-Telefonie, Foto bis hin zu Musik ist alles möglich. Entsprechend groß ist das Interesse der Werbewirtschaft, die neue Möglichkeiten der Zielgruppenansprache sucht. Jeder vierte Deutsche wird bis 2012 ein Smartphone besitzen. Dies prognostiziert die 2010 von TNS Infratest durchgeführte Studie GO SMART 2012. iPhone & Co. werden immer populärer. Doch wie wirkt Mobile-Advertising und wie hoch ist die Akzeptanz beim User?

  • FriendScout24
    Mobile-Werbung funktioniert. Die Kombination von Online und Mobile erweist sich als eine ideale Verbindung. Beide Medien erzielen Hand in Hand, erzielen die höchste Werbewirkung bei den Usern.

    Sportscheck Alpina
    Wie wirkt Mobile-Advertising und wie hoch ist die Akzeptanz beim User? Für diese Fragestellung wurde ein Spot von SportScheck als PreRoll innerhalb der verschiedenen ProSiebenSat1-Apps geschaltet. Dabei handelte sich um den klassischen TV-Spot des Kunden, der mobile um ein TagOn mit einer Sportbrille von Alpina ergänzt wurde. Um ausschließlich die Wirkung der Mobile-Werbung zu erfassen, wurden die User zur Bekanntheit und Werbeerinnerung der Alpina-Sportbrille befragt.

    PKW Hersteller

    Mobile Kontakte tragen deutlich zur Steigerung von Markenbekanntheit und Werbeerinnerung bei. Die höchste Wirkung wird durch eine Kombination von Online- und Mobile-Kontakten erzielt.

    Germany´s next Topmodel- Opel Corsa

    Sämtliche Sponsoringbemühungen von Opel rund um "Germany´s next Topmodel" wurden forscherisch begleitet, um die Wirkung des Online- und Mobile-Sponsorings zu belegen. 

Schnelleinstieg